Inhalt

[ 505GESSGRUK15 ] VU Sociology of Health: Basics

Versionsauswahl
(*) Unfortunately this information is not available in english.
Workload Education level Study areas Responsible person Hours per week Coordinating university
3 ECTS B2 - Bachelor's programme 2. year Social Science Joachim Gerich 2 hpw Johannes Kepler University Linz
Detailed information
Pre-requisites (*)keine
Original study plan Bachelor's programme Sociology 2018W
Objectives (*)Ziel der Lehrveranstaltung ist die Einführung in den Themenbereich Gesundheitssoziologie sowie die Vermittlung von Grundlagen. Die Studierenden lernen zentrale Grundbegriffe, theoretische Positionen sowie spezifische Anwendungsbereiche und Problemfelder im Bereich Gesundheit und Krankheit auf der Mikro-, Meso- und Makroebene kennen. Die TeilnehmerInnen sollen aktuelle Fragen und Positionen in der gegenwärtigen Diskussion über das Gesundheitswesen kritisch wahrnehmen und reflektieren lernen. Zudem wird ein Überblick über Einsatzfelder und Aufgabenbereiche für GesundheitssoziologInnen erarbeitet.
Subject (*)
  1. Gesundheitssoziologie: Entwicklung, Überblick, Anwendungsbereiche
  2. Soziale Bedingungen und Determinanten von Gesundheit und Krankheit
  3. Gesundheitsverhalten - Krankheitsverhalten
  4. Arzt-Patient-Interaktionsmuster
  5. Leben mit chronischer Krankheit und Beeinträchtigungen
  6. Gesellschaftliche Definitions- und Kontrollprozesse von Gesundheit/Krankheit
  7. Muster und Ursachen gesundheitlicher Ungleichheit
  8. Gesundheitssystemanalysen - Gesundheitssystem Österreich
  9. Krankheitsprävention und Gesundheitsförderung
Criteria for evaluation (*)Mitwirkung in Form von Diskussionsbeiträgen, freiwilligen Hausaufgaben (5 freiwillige Aufgaben zu je 3 Punkten), Wiki-Beiträge etc. im MOODLE: max 15 Punkte erreichbar
Abschlussklausur: maximal 40 Punkte erreichbar
Positive Beurteilung insgesamt: zusammen mindestens 21 Punkte notwendig. Die Anwesenheit bei mindestens 50% der Sitzungen sowie beim Gastvortrag ist verpflichtend.
Methods (*)Die LVA wird als Vorlesung mit interaktiven Elementen mit Unterstützung der Lernplattform MOODLE abgehalten. Dies ermöglicht, dass Studierende neben Präsenzzeiten im Hörsaal vermehrt selbst bestimmen können, wann, wie und wo sie Wissen aneignen. Unterstützt wird dies durch verschiedene Unterrichtsmaterialien (Literaturhinweise, Links, Skripten, Folien, Podcasts, Katalog von Kontroll- und Diskussionsfragen etc.), welche im MOODLE zur Verfügung gestellt werden.
Language German
Study material (*)Borgetto, B./Kälble, K. (2007): Medizinsoziologie: sozialer Wandel, Krankheit, Gesundheit und das Gesundheitssystem. Juventa: Weinheim München

Hurrelmann, K. (2010): Gesundheitssoziologie: eine Einführung in sozialwissenschaftliche Theorien von Krankheitsprävention und Gesundheitsförderung. Juventa: Weinheim und München

Scambler, G. (ed.) (2004): Sociology as Applied to Medicine, Saunders: Edingburgh u.a.

Changing subject? No
Further information (*)Ein Gastvortrag von einer/einem Gesundheitsexpertin/en zu einem aktuellen Thema ist vorgesehen.
On-site course
Maximum number of participants 200
Assignment procedure Assignment according to priority