Inhalt

[ 303ERSBESB16 ] Module Diseases and injuries of the musculoskeletal system

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2019W dieses Fachs/Moduls im Curriculum Bachelor's programme Human Medicine 2019W vorhanden.
(*) Unfortunately this information is not available in english.
Workload Mode of examination Education level Study areas Responsible person Coordinating university
4 ECTS Single module examination B3 - Bachelor's programme 3. year Human Medicine Nikolaus Böhler Johannes Kepler University Linz
Detailed information
Original study plan Bachelor's programme Human Medicine 2016W
Objectives (*)Die Studierenden sind in der Lage, Anatomie des Bewegungsapparates, Pathoanatomie, Biomechanik und Statik zu beschreiben (K2). Sie können die wichtigsten Krankheitsbilder, deren klinische Symptomatik sowie die Prinzipien der Prävention, Diagnostik und konservative sowie operative Therapie in den Teilbereichen Orthopädie und Traumatologie wiedergeben (K2). Die Studierenden können eigenständig bzw. unter Hilfestellung klinische Tests an Knochen, Muskeln und Gelenken durchführen und Krankheitsbildern zuordnen, einfache Verbände und Heilbehelfe anlegen sowie subcutane bzw. intramuskuläre Infiltrationen durchführen (A1/A2).
Subject (*)Einführung in die Orthopädie, Einführung in die Traumatologie (Unfallmechanismus, Hergang, Trauma-Frakturbehandlung, Osteosynthesen); Anatomie des Bewegungsapparates, Biomechanik und Statik, Allgemeine Physiologie, Osteologie. Ätiologie, Symptomatologie, Diagnostik, konservative Therapie und operative Therapie von angeborenen und erworbenen Formveränderungen und Funktionsstörungen der Stütz- und Bewegungsorgane. Dies betrifft obere Extremität mit Schultergelenk, Oberarm, Ellbogengelenk, Unterarm, Hand, gesamte Wirbelsäule, Hüftgelenk beim Kind und Erwachsenen, Oberschenkel, Knieerkrankungen, Kniegelenk, Unterschenkel, Sprunggelenk und Fuß. In all diesen Bereichen soll speziell auch auf kindliche orthopädische Erkrankungen bzw. Erkrankungen im Altersgang eingegangen werden. Im Rahmen der allgemeinen Orthopädie wird auf kongenitale Deformierungen, metabolisch-entzündliche, tumoröse, und neurogene Erkrankungen eingegangen. Im Rahmen der allgemeinen Traumatologie wird auf Frakturen, Luxationen, Instabilitäten und Rupturen eingegangen.
Criteria for evaluation (*)Schriftliche Modulprüfung (2 ECTS)
Further information (*)Methodisch–didaktisches Konzept dieses Moduls ist die Beleuchtung von medizinischen Problemen des Bewegungsapparates aus interdisziplinärer Sicht. Orthopädie – Traumatologie – Radiologie – Physikalische Medizin
Subordinated subjects, modules and lectures