Inhalt

[ 303AEFFAF1P16 ] PR Medical capabilities and skills I

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2018W dieser LV im Curriculum Bachelor's programme Human Medicine 2018W vorhanden.
(*) Unfortunately this information is not available in english.
Workload Education level Study areas Responsible person Hours per week Coordinating university
2 ECTS B3 - Bachelor's programme 3. year Human Medicine Erwin Rebhandl 4 hpw Johannes Kepler University Linz
Detailed information
Original study plan Bachelor's programme Human Medicine 2017W
Objectives (*)Die Studierenden können ausgewählte ärztliche Tätigkeiten am Patienten (Untersuchungen und Behandlungen unter allgemeinmedizinischen Bedingungen) unter Anleitung und/oder eigenständig demonstrieren (A1/2). Sie können Handlungsabläufe aus administrativen und organisatorischen Bereichen im medizinischen Alltag ausführen (A1/2). Sie können mit Patientinnen und Patienten als auch deren Angehörigen persönlich als auch am Telefon professionell kommunizieren (A2). Sie können die Koordination der Betreuung im häuslichen Umfeld, die Kooperation und Kommunikation mit anderen Gesundheitsberufen eigenständig durchführen (A2/V2). Die Studierenden beherrschen die sichere Anwendung und Durchführung der wichtigsten Hygienemaßnahmen wie z.B. Händehygiene (A3).
Subject (*)Durchführung einer allgemeinmedizinischen und einer zielgerichteten Berufs- und Arbeitsplatz-bezogenen Anamnese. Erhebung der Anamnese bei Patientinnen und Patienten mit speziellen Bedürfnissen. Eingehende klinisch-physikalische Untersuchung und Beurteilung des Gesundheitszustandes. Kommunikation und Einschätzen der Dringlichkeit am Telefon. Kommunikation mit Patientinnen und Patienten und Berücksichtigung ihrer aktuellen Bedürfnisse und Situationen, Kommunikation mit Angehörigen. Erstellung eines Hygieneplanes. Umgang mit Untersuchungsmaterial, das zum Versand bestimmt ist. Kooperation und Koordination bei Patientinnen und Patienten mit erhöhtem Betreuungs- und Pflegebedarf. Spezielle diagnostische und therapeutische Aspekte und Besonderheiten bei unterschiedlichen Krankheitsbildern und Verletzungen sowie in unterschiedlichen Situationen (z.B. Hausbesuch, Palliativbetreuung etc. in der allgemeinmedizinischen Praxis). Selbstreflexion und Supervision bei Umgang mit Schwerkranken. Management von Notfällen in einer medizinischen Einrichtung und im häuslichen Umfeld.
Criteria for evaluation (*)Die Lehrveranstaltung hat immanenten Prüfungscharakter und es besteht Anwesenheitspflicht. Bei begründetem Fernbleiben ist eine Anwesenheit von mindestens 80% zu erbringen. Der/Die Lehrveranstaltungsleiter/in kann in diesen Fällen zur positiven Absolvierung eine Ersatzleistung einfordern. Die Studierenden demonstrieren im Rahmen der Lehrveranstaltung laufend in Logbüchern vorgegebene Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die positive Beurteilung lautet "mit Erfolg teilgenommen", die negative Beurteilung lautet "ohne Erfolg teilgenommen".
Methods (*)Demonstration und Supervision von medizinischen Fähigkeiten und Fertigkeiten an Testpatienten oder Phantomen im Medical Skills Lab oder im Praxisumfeld.
Language German
Changing subject? No
On-site course
Maximum number of participants 15
Assignment procedure (*)Verbundene Anmeldung