Inhalt

[ 170WAGEARBU15 ] UE Technik wissenschaftlichen Arbeitens

Versionsauswahl
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
3 ECTS D - Diplom Pädagogik/Psychologie Herbert Altrichter 2 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Diplomstudium Wirtschaftspädagogik 2015W
Ziele
  • Kennenlernen der Funktionen und Ziele von Wissenschaften
  • Eigene Ideen in forschungsrelevante Fragestellungen transferieren können
  • Themen wissenschaftlich erarbeiten und präsentieren
  • Literatur recherchieren, exzerpieren und für eigene Fragestellungen auswerten
Lehrinhalte Im Rahmen der Lehrveranstaltung wird den Studierenden die Bedeutung von wissenschaftlich fundiertem Arbeiten im universitären, aber auch im späteren beruflichen Arbeitskontext aufgezeigt. Dabei wird der Unterschied zwischen dem wissenschaftlichen Arbeiten als Prozess und der wissenschaftlichen Arbeit als Produkt ebenso vermittelt wie der Erwerb und die Vertiefung von Grundkenntnissen in wissenschaftlichem Arbeiten und den formalen Aspekten und Regeln wissenschaftlichen Arbeitens. Diese Kenntnisse werden mit den Studierenden in der Lehrveranstaltung praktisch erprobt.
Beurteilungskriterien
  • Arbeitsaufträge
  • Anwesenheit und Mitarbeit
  • Seminararbeit
  • (Präsentation)
Lehrmethoden
  • Diskussionen
  • Praktische Übungen (Gruppen- und Einzelarbeiten)
  • Eigenständiges und konzeptuelles Arbeiten
  • Inputs der LVA-Leitung
Abhaltungssprache Deutsch
Literatur
  • Ebster, C., & Stalzer, L (2003). Wissenschaftliches Arbeiten für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler. Wien: WUV Universitätsverlag.
  • Franck, N., & Stary, J. (2009). Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. Paderborn: Schöningh.
  • Gruber, H. Huemer, B., & Rheindorf, M. (Hrsg.) (2009). Wissenschaftliches Schreiben. Ein Praxisbuch für Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften. Wien: Böhlau.
  • Kruse, O. (2004). Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium. Frankfurt: Campus Verlag.
  • Rost, F. (2010). Lern- und Arbeitstechniken für das Studium. Wiesbaden: VS.
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 25
Zuteilungsverfahren Zuteilung nach Vorrangzahl