Inhalt

[ 170WAGEARBU15 ] UE Research Technics

Versionsauswahl
(*) Unfortunately this information is not available in english.
Workload Education level Study areas Responsible person Hours per week Coordinating university
3 ECTS D - Diploma programme Education/Psychology Herbert Altrichter 2 hpw Johannes Kepler University Linz
Detailed information
Original study plan Diploma programme Business Education 2015W
Objectives (*)
  • Kennenlernen der Funktionen und Ziele von Wissenschaften
  • Eigene Ideen in forschungsrelevante Fragestellungen transferieren können
  • Themen wissenschaftlich erarbeiten und präsentieren
  • Literatur recherchieren, exzerpieren und für eigene Fragestellungen auswerten
Subject (*)Im Rahmen der Lehrveranstaltung wird den Studierenden die Bedeutung von wissenschaftlich fundiertem Arbeiten im universitären, aber auch im späteren beruflichen Arbeitskontext aufgezeigt. Dabei wird der Unterschied zwischen dem wissenschaftlichen Arbeiten als Prozess und der wissenschaftlichen Arbeit als Produkt ebenso vermittelt wie der Erwerb und die Vertiefung von Grundkenntnissen in wissenschaftlichem Arbeiten und den formalen Aspekten und Regeln wissenschaftlichen Arbeitens. Diese Kenntnisse werden mit den Studierenden in der Lehrveranstaltung praktisch erprobt.
Criteria for evaluation (*)
  • Arbeitsaufträge
  • Anwesenheit und Mitarbeit
  • Seminararbeit
  • (Präsentation)
Methods (*)
  • Diskussionen
  • Praktische Übungen (Gruppen- und Einzelarbeiten)
  • Eigenständiges und konzeptuelles Arbeiten
  • Inputs der LVA-Leitung
Language German
Study material (*)
  • Ebster, C., & Stalzer, L (2003). Wissenschaftliches Arbeiten für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler. Wien: WUV Universitätsverlag.
  • Franck, N., & Stary, J. (2009). Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. Paderborn: Schöningh.
  • Gruber, H. Huemer, B., & Rheindorf, M. (Hrsg.) (2009). Wissenschaftliches Schreiben. Ein Praxisbuch für Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften. Wien: Böhlau.
  • Kruse, O. (2004). Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium. Frankfurt: Campus Verlag.
  • Rost, F. (2010). Lern- und Arbeitstechniken für das Studium. Wiesbaden: VS.
Changing subject? No
On-site course
Maximum number of participants 25
Assignment procedure Assignment according to priority