Inhalt

[ 170EWWPUNTU15 ] UE Lesson Planing and Microteaching

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2018W dieser LV im Curriculum Diploma programme Business Education 2018W vorhanden.
(*) Unfortunately this information is not available in english.
Workload Education level Study areas Responsible person Hours per week Coordinating university
4 ECTS D - Diploma programme Education/Psychology Georg Hans Neuweg 2 hpw Johannes Kepler University Linz
Detailed information
Pre-requisites (*)
  • KS Einführung in die Wirtschafts- und Berufspädagogik

sowie

  • KS Wirtschaftslehre unter didaktischem Aspekt
oder
  • Kernkompetenzen I aus Betriebswirtschaftslehre und
    Weitere Kernkompetenzen aus Betriebswirtschaftslehre und
    Vertiefung Kernkompetenzen aus Betriebswirtschaftslehre.

Inwieweit Studierende nach einem anderen Curriculum als dem Bachelor-Studium Wirtschaftswissenschaften oder über andere Nachweise vergleichbare facheinschlägige Vorqualifikationen belegen können, entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung.

Original study plan Diploma programme Business Education 2016S
Objectives (*)Die Veranstaltung bereitet auf das Schulpraktikum I vor. Sie baut auf den im KS Einführung in die Wirtschafts- und Berufspädagogik vermittelten Kenntnissen auf und wendet diese mit dem Ziel anspruchsvoller Unterrichtsplanung und Erhöhung der Handlungssicherheit im Unterricht auf wirtschaftsbezogene Fächer an.
Subject (*)Thematisiert werden die relevanten Elemente der Unterrichtsplanung und ihre Komposition zu einer Gesamtplanung: fachliche Einarbeitung inkl. fachdidaktischer Analyse, Relevanzentscheidungen, Bestimmung von Lehrzielen, Konstruktion sinnvoller Lernaufgaben und valider Prüfungsaufgaben, verständliche Lehrererklärungen, thematische Strukturen und informierende/problemorientierte Unterrichtseinstiege.
Criteria for evaluation (*)
  • Regelmäßige Anwesenheit, aktive Mitarbeit, Besuch der mündlichen selbständigen Fachprüfung Wirtschafts- und Berufspädagogik.
  • Nachweis der Erreichung aller Basiskompetenzen zur Unterrichtsplanung durch Prüfungen und semesterbegleitende Lernaufgaben.
Methods (*)Das aktive unterrichtsplanerische Tun der Studierenden steht im Mittelpunkt. Um dieses vorzubereiten, erhalten sie in den Terminen jeweils kurze theoretische Inputs sowie die Möglichkeit, am Modell der LVA-Leiterin bzw. des LVA-Leiters zu lernen. Anschließend bearbeiten sie selbständig Arbeitsaufträge und entwickeln eine komplette Planung für eine Unterrichtseinheit.
Language German
Study material (*)Literatur ist dem Aushang der Lehrveranstaltung auf der Webpage der Abteilung für Wirtschafts- und Berufspädagogik zu entnehmen.
Changing subject? No
On-site course
Maximum number of participants 25
Assignment procedure Assignment according to priority