Inhalt

[ 572FUMSARMK15 ] KS Arbeitsmärkte

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2018W dieser LV im Curriculum Bachelorstudium Sozialwirtschaft 2018W vorhanden.
(*) Leider ist diese Information in Deutsch nicht verfügbar.
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
4 ECTS B2 - Bachelor 2. Jahr Volkswirtschaftslehre Rudolf Winter-Ebmer 2 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Anmeldevoraussetzungen Fach Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Fach Einführung in die Volkswirtschaftslehre, Fach Kernkompetenzen I aus Volkswirtschaftslehre UND zusätzliche positive Absolvierung KS Managerial Economics oder KS Personalökonomie
Quellcurriculum Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften 2015W
Ziele Überblick über Arbeitsmarkttheorie mit empirischen Anwendungen.
Lehrinhalte Arbeitslosigkeit, Beschäftigung und Einkommensverteilung sind Grundfragen der ökonomischen Theorie, sie stehen auch immer wieder im Zentrum der wirtschafts-politischen Debatte. So zum Beispiel bei den Auswirkungen neuer Technologien, der EU-Osterweiterung, von Migration, etc. Eine Befassung mit Arbeitsangebot und Arbeitsnachfrage zu Beginn ist von Vorteil, weil damit ein Referenzmodell aufgebaut werden kann, das z.B. Hinweise bei der Analyse von Auswirkungen von Sozialprogrammen oder bei Verschiebungen der Bevölkerungsstruktur geben kann.

Fragen der Einkommensverteilung können mit Rückgriff auf die Humankapitaltheorie des Nobelpreisträgers Gary S. Becker analysiert werden, die die individuelle Bildungs- und Weiterbildungsentscheidung modelliert. Unterschiedliche Löhne können aber auch andere - marktbedingte oder nicht-marktbedingte - Ursachen haben: kompensierende Lohndifferenziale aufgrund von Arbeitsbedingungen, Renten aufgrund von Lohnverhandlungen mit einer Gewerkschaft oder Diskriminierung.

Weitere Themen, die im Kurs behandelt werden, sind Fragen der Regulierung von Arbeitsmärkten, Arbeitslosigkeit und leistungsabhängige Entlohnungsformen. Der Kurs soll neben theoretischen Einsichten vor allem auch empirische Herangehensweisen - soweit wie möglich mit österreichischen Beispielen - vermitteln.

Beurteilungskriterien 2 Klausuren plus Nachklausur
Lehrmethoden Vorlesung
Abhaltungssprache Deutsch
Literatur Borjas, George J., (2000): Labor Economics, McGraw-Hill (NY), Chapters 1-5, 7, 9. Ehrenberg, R., Smith, R. (1994): Modern Labor Economics; Harper Collins (NY), Chapter 8. Oswald, A. J. (1985): The Economic Theory of Trade Unions; Scandinavian Journal of Economics, 87(2), 160-193. Lazear, E. (1995): Personnel Economics, MIT-Press, Chapters 2-3. Bosworth, Derek, Dawkins, Peter und Thorsten Stromback: The Economics of the Labour Market, Addison Wesley Longman (Harlow), Chapter 24. Addison, John, Barrett, C. und Stanley Siebert: The Economics of Labour Market Regulation, in: Addison und Siebert (Hrsg.), Labour Markets in Europe, The Dryden Press, 1997, 62-101.
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Sonstige Informationen (*)Course readers and materials are in English
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 200
Zuteilungsverfahren Zuteilung nach Vorrangzahl