Inhalt

[ 505WIPSMOPS14 ] SE Consumer Behaviour and Economic Psychology

Versionsauswahl
(*) Unfortunately this information is not available in english.
Workload Education level Study areas Responsible person Hours per week Coordinating university
4 ECTS B2 - Bachelor's programme 2. year Education/Psychology Eduard Brandstätter 2 hpw Johannes Kepler University Linz
Detailed information
Pre-requisites (*)keine
Original study plan Bachelor's programme Sociology 2014W
Objectives (*)Vertiefung in und Reflexion über spezifische Themen des Faches.
Subject (*)Wie gestaltet man effiziente Werbebotschaften? Welche Rolle spielen Farben? Welche Entscheidungsfehler begehen Menschen oder wie hängt Geld und Glück zusammen? Diese und ähnliche Fragen sind Gegenstand des Seminars Markt- und Ökonomische Psychologie. Das Seminar geht vertiefend auf ausgewählte Themenbereiche ein, wie beispielsweise Gestaltung von Werbebotschaften, Überzeugen und Verkaufen, Entscheiden unter Risiko, Geld und Glück, Entscheidungsanomalien, Rationalität, Verteilungs- und Leistungsgerechtigkeit,… Jeder Studierende präsentiert ein Thema. In Ergänzung dazu sind Texte zu lesen, die ebenfalls diskutiert werden. Die Ausarbeitung von Fragen fördert zusätzlich die Reflexion der Lehrinhalte.
Criteria for evaluation (*)Regelmäßige Teilnahme, mündliche Präsentation, Schriftliche Zusammenfassung, Literaturstudium, Diskussion, Schriftliche Ausarbeitung von Fragen. Reflexion über den Stoff.
Language German
Study material (*)Amstrong, J. S. (2010). Persuasive Advertising. New York: Palgrave Macmillan.
Felser, G. (2007). Werbe- und Konsumentenpsychologie. (3. Auflage). Heidelberg: Spektrum.
Kahneman, D. (2012). Schnelles Denken, langsames Denken. München: Siedler Verlag.
Kirchler, E. (2011). Wirtschaftspsychologie (4. Auflage). Individuen, Gruppen, Märkte, Staat. Göttingen: Hogrefe.
Solomon M., Bamossy G., Askegaard S. (2001) Konsumentenverhalten der europäische Markt, Pearson Studium, München.
Changing subject? No
On-site course
Maximum number of participants 30
Assignment procedure Assignment according to priority