Inhalt

[ 403MMWW12 ] Studienfach f. Mathematische Methoden in den Wirtschaftswissenschaften

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2020W dieses Fachs/Moduls im Curriculum Masterstudium Industriemathematik 2020W vorhanden.
Workload Form der Prüfung Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Anbietende Uni
0-13,5 ECTS Gliederung M2 - Master 2. Jahr Mathematik Walter Zulehner Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Masterstudium Industriemathematik 2014S
Ziele In diesem Fach sollen mathematische Methoden und mathematische Grundtechniken, die im Bereich der Wirtschaftswissenschaften zur Anwendung kommen, vermittelt werden. Schwerpunkt liegt dabei auf Techniken aus dem Bereich der Finanzmathematik, insbesondere der stochastischen Finanzmathematik, die auf Werkzeuge der stochastischen Analysis zurückgreift, sowie auf dem Bereich des Financial Engineering (Analyse alternativer Handelsstrategien). Weitere Schwerpunkte liegen auf der Anwendung von Monte Carlo- und Quasi-Monte Carlo-Methoden im Bereich der Finanzmathematik.
Lehrinhalte Finanzmathematik: In dieser Lehrveranstaltung werden grundlegende Techniken aus dem Bereich der modernen Finanzmathematik wie zum Beispiel Non-Arbitrage-Techniken, Black-Scholes Bewertung von Finanzprodukten, Portfolio-Selektiontheorie, usw. vermittelt. Über die finanzmathematischen Grundlagen hinaus werden auch Kenntnisse über praktische Abläufe an den Finanzmärkten und aus dem Bereich Financial Engineering (z.B. Analyse von Handels-Strategien) vermittelt.

Spezialvorlesung Mathematische Methoden in den Wirtschaftswissenschaften, Seminar Mathematische Methoden in den Wirtschaftswissenschaften: Spezielle Themen und aktuelle wissenschaftliche Arbeiten aus dem Fach Mathematische Methoden in den Wirtschaftswissenschaften.

Master- und Dissertantenseminar: Begleitendes Seminar für Studierende des Masterstudiums Industriemathematik, die eine Masterarbeit anfertigen.

Untergeordnete Studienfächer, Module und Lehrveranstaltungen