Inhalt

[ 930ERWIBUGS14 ] SE Bildungssystem und Gesellschaft

Versionsauswahl
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
3 ECTS M1 - Master 1. Jahr Sozialwissenschaften Roman Langer 2 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Anmeldevoraussetzungen VU Einführung in erziehungswissenschaftliches Denken UND UE Einführung in die Didaktik
Quellcurriculum Masterstudium Politische Bildung 2021W
Ziele Ziel der Veranstaltung ist es, einesteils inhaltliches Wissen über aktuelle Veränderungen im österreichischen und in anderen Schulsystemen zu erwerben, anderenteils theoretische Konzepte, mit denen Reform- und Steuerungsfragen in Schulsystemen thematisiert werden können, zu erproben. Aktuelle Analysen und Datengrundlagen (z.B. Nationaler Bildungsbericht, Education at a Glance) sollen herangezogen werden, um Argumente zu prüfen.
Lehrinhalte Als Rahmenkonzepte werden Schultheorien und Theorien schulischer Governance thematisiert. In diesem Rahmen werden aktuelle Probleme und Reformen im Schulsystem analysiert.
Beurteilungskriterien Anwesenheit und Mitarbeit in der Lehrveranstaltung
qualifizierte Seminararbeit
Gestaltung einer Seminareinheit zum Thema der Seminararbeit
Lehrmethoden Lektüre von Grundlagentexten; Präsentation und Diskussion von Analysen und Argumenten
Abhaltungssprache Deutsch oder Englisch
Literatur Eine Literaturliste wird zu Beginn der Lehrveranstaltung zur Verfügung gestellt. Sie enthält in jedem Fall aktuelle Ausgaben des Nationalen Bildungsberichts und von Education at a Glance.
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Sonstige Informationen Diese Lehrveranstaltung kann erst nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltungen des Faches Grundlagen der Didaktik belegt werden. Ausnahme: Die Grundlagen der Didaktik sind bereits durch das Zulassungsstudium abgedeckt (Lehramtsstudien, Pädagogische Hochschule, etc.; siehe Curriculum § 5 Abs 2 Z 2 und Z 4).
Äquivalenzen 2PMBGS: SE Bildungssysteme und Gesellschaft (3 ECTS)
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 30
Zuteilungsverfahren Zuteilung nach Vorrangzahl