Inhalt

[ 603GEMEGEMK18 ] KS Gerichtsmedizin

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2022W dieser LV im Curriculum Masterstudium Humanmedizin 2022W vorhanden.
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
1,5 ECTS M2 - Master 2. Jahr Humanmedizin Bernd Lamprecht 1,5 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Masterstudium Humanmedizin 2021W
Ziele Die Studierenden können den Ablauf einer Totenbeschau wiedergeben (K2) und die Todeszeichen benennen und erkennen (K1/2) sowie eine Totenbeschau selbst durchführen (A2). Sie können Verletzungsart und deren Entstehung beim Lebenden und Toten erläutern (K3). Sie können zwischen einem natürlichen und gewaltsamen Tod unterscheiden und die Anzeichen unterschiedlicher Todesursachen benennen und erkennen (K1/2). Die Studierenden können Anzeichen für Missbrauch, Sexualdelikte, Misshandlung und Vernachlässigung benennen und erkennen (K1/2). Die Studierenden kennen die rechtlichen Grundlagen (Straf-, Zivilrecht, Ärztinnen-/Ärztehaftung, Ärztinnen-/Ärztegesetz, Patientinnen-/Patientenrecht, Euthanasie, Transplantation) (K0).
Lehrinhalte Totenbeschau (forensische Aspekte) und Todeszeichen (Totenflecke, Totenstarre, Verwesung, Zeitpunkt des Todes; Verletzungsart und deren Entstehung beim Lebenden und Toten; Natürlicher und gewaltsamer Tod; Verkehrsunfall, Tod im Wasser, Ersticken/Strangulation, Hitzeeinwirkung/Brand, Druck, Kälte, Elektrizität, Schuss, Vergiftungen, Wirkung von Alkohol und Drogen; Missbrauch, Sexualdelikte, Misshandlung, Vernachlässigung; Suizid, Selbstverletzung; Medizinrecht (Straf-, Zivilrecht, Ärztinnen-/Ärztehaftung, Ärztinnen-/Ärztegesetz, Patientinnen-/Patientenrecht, Euthanasie, Transplantation).
Beurteilungskriterien Klausur.
Lehrmethoden Plenarvortrag und Diskussion.
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 300
Zuteilungsverfahren Verbundene Anmeldung