Inhalt

[ 930WIRT12 ] Studienfach Wirtschaft

Versionsauswahl
Workload Form der Prüfung Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Anbietende Uni
6 ECTS Kumulative Fachprüfung M2 - Master 2. Jahr Sozialwissenschaften Rainer Bartel Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Masterstudium Politische Bildung 2015S
Ziele Das mikroökonomische Modell des Marktes gilt als Grundlage der zeitgenössischen ökonomischen Theorie. Zunächst werden daher das Konzept des Marktes und die politischen Konsequenzen seiner Anwendung kennengelernt. Weiter wird erkundet, inwiefern sich diese mikroökonomische Orientierung (die Gesamtwirtschaft als Unternehmung, der Staat als Konsumhaushalt) auf Wirtschaftspolitik und Gesellschaft auswirkt und welche Lehren daraus gezogen werden können.
Lehrinhalte Es wird illustriert, inwieweit die politische Diskussion häufig von einem Denken in relativ einfachen ökonomischen Modellen geprägt ist, während ökonomische Theorie heterogene und komplexere Zugänge liefern kann. Einerseits wird ein Einblick in jene einfachen ökonomischen Modelle gegeben, die oft als Grundlage politischer Debatten dienen, andererseits wird auf Erweiterungen und Kritikpunkte eingegangen. Wesentlich ist die Erkenntnis, dass Wirtschaften nicht nur Privatsache, sondern auch inhärent politisch ist. Der Angelpunkt ist, wie und wie weit Wirtschaftspolitik gehen soll – und dies unter der objektiven Erschwernis einer dogmatisch gespaltenen Wirtschaftswissenschaft. Zentrale Bereiche sind Globalisierung und Regulierung, Beschäftigung und Verteilung; sie sind unter den Aspekten von Fairness, Effizienz und Wohlfahrt zu untersuchen. Zusätzlich zu normativen Vorstellungen über Politik haben wir auch den tatsächlichen Nachfrageprozess nach politischen Leistungen zu betrachten und letztlich nach politischen Sachzwängen und Grenzen von good governance zu fragen.
Untergeordnete Studienfächer, Module und Lehrveranstaltungen