Inhalt

[ TPMWAVOMPSP ] VL Medizinische Physik und Strahlenphysik

Versionsauswahl
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
3 ECTS B3 - Bachelor 3. Jahr Physik Peter Bauer 2 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Bachelorstudium Technische Physik 2012W
Ziele Im ersten Teil erhalten die Studierenden einen Überblick über die Wechselwirkungsprozesse von Photonen und Teilchen mit Materie, lernen die relevanten physikalischen Größen und ihre Relevanz für medizinische Anwendungen kennen. Im zweiten Teil werden sie mit grundlegenden experimentellen Techniken der energiedispersiven Spektrometrie ionisierender Strahlen vertraut. Im dritten Teil werden diese Kenntnisse auf die Anwendung ionisierender Strahlung in der medizinischen Diagnostik und in der Strahlentherapie angewandt.
Lehrinhalte Wechselwirkung von Photonen mit Materie (Photoeffekt, Comptonstreuung, Paarbildung); Wechselwirkung von Teilchenstrahlung mit Materie (Bremsvermögen von Elektronen, Positronen, Ionen; Bremsstrahlung); Experimentelle Techniken (energiedispersive Detektoren, Messung zeitlicher Koinzidenzen) und ihre Anwendungen auf Alpha-, Beta- und Gammastrahlung; Biologische Strahlenwirkung und Strahlenkrankheit; Medizinische Anwendungen (Röntgendiagnostik, Computer-Tomographie, Positronenemissions-Tomographie, Magnetresonanz-Tomographie); weitere Anwendungen (Bestrahlung von Lebensmitteln, …).
Beurteilungskriterien Mündliche Prüfung.
Lehrmethoden Vorlesung, Exkursion in ein Krankenhaus (nach Möglichkeit).
Abhaltungssprache Deutsch oder Englisch
Literatur W. Schlegel, J. Bille, Medizinische Physik, Band 2 Medizinische Strahlenphysik, Springer, Berlin, 2002, Vorlesungsfolien.
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer -
Zuteilungsverfahren Direktzuteilung