Inhalt

[ 201MAMO18 ] Subject Mathematical Modelling

Versionsauswahl
(*) Unfortunately this information is not available in english.
Workload Mode of examination Education level Study areas Responsible person Coordinating university
6-9 ECTS Structure B - Bachelor's programme Mathematics Aicke Hinrichs Johannes Kepler University Linz
Detailed information
Original study plan Bachelor's programme Technical Mathematics 2018W
Objectives (*)In diesem Fach sollen Methoden der mathematischen Modellierung an Hand konkreter Anwendungsbeispiele erlernt und eingeübt, sowie Möglichkeiten und Grenzen der mathematischen Modellierung diskutiert werden.
Subject (*)Mathematische Modelle in den Wirtschaftswissenschaften: In dieser Lehrveranstaltung werden Problemstellungen aus dem Bereich der Finanzmathematik, des Risiko-Managements oder anderer quantitativer Teilbereiche der Wirtschaftswissenschaften analysiert und mittels Modellierung behandelt. Häufig dabei angewandte Methoden stammen aus den Bereichen Monte Carlo-Simulation oder Spieltheorie.

Mathematische Modelle in den Naturwissenschaften: Auswahl von Modellen in der Theoretischen Physik bzw. Chemie, wie z.B.: Lagrange Mechanik, Quantenmechanik, spezielle Relativitätstheorie, relativistische Quantenmechanik und Dirac Operatoren, Thermodynamik und statistische Mechanik, Gruppendarstellungen sowie Orbitale und kovalente Bindungen.

Mathematische Modelle in der Technik: Die Lehrveranstaltung vermittelt Konzepte und Techniken zur mathematischen Modellierung von typischen Problemen in der Technik wie zum Beispiel Wärmeleit- und Wärmetransportprobleme, Probleme aus der Festkörper- und Strömungsmechanik, elektrotechnische Probleme etc. Diese Problemklassen führen in der Regel auf Anfangs-, Rand- oder Anfangsrandwertaufgaben für gewöhnliche oder partielle Differentialgleichungen, die in anderen Lehrveranstaltungen analysiert und numerisch gelöst werden.

Formales Modellieren:

Wissens- und Datenbasiertes Modellieren::

Subordinated subjects, modules and lectures