Inhalt

[ 572BSTRGRUK15 ] KS Strategisches Management: Grundlagen (Einstiegskurs)

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2018W dieser LV im Curriculum Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften 2019W vorhanden.
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
3 ECTS B2 - Bachelor 2. Jahr Betriebswirtschaftslehre Franz Strehl 2 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Anmeldevoraussetzungen KS Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, KS Einführung in die Volkswirtschaftslehre, KS Kostenrechnung, KS Buchhaltung, KS Strategie und KS Marketing
Quellcurriculum Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften 2015W
Ziele
  • Wissen über Theorien des Strategischen Managements
  • Einführung in das Strategische Management
  • Perspektiven und Konzepte des Strategischen Managements
  • Entwicklung kritischer und analytischer Sichtweisen
  • Förderung strategischer und persönlicher Kompetenz
  • Aufbau von Methodenkompetenz
  • Erweiterung der sozialen Kompetenz durch Arbeiten im Team
  • Transfer und Praxisbezug
Lehrinhalte
  • Das ISM-Modell
  • Strategisches Management
    • Entwicklung der Disziplin
    • Grundlegende Fragestellungen
    • Dimensionen / Ebenen
  • Perspektiven des Strategischen Managements
    • Strategieperspektiven (Images of Strategy)
    • Planung, Positionierung, Ressourcen, Konfiguration, Stakeholder, Systemorientierung
  • Strategieprozess – Überblick
  • Strategic Change – Grundlagen
Beurteilungskriterien
  • Seminararbeit
  • Schlussklausur

Positive Beurteilung: Mind. 60 % der Gesamtpunkte

Lehrmethoden
  • Präsentation
    • Einführung in die einzelnen Themen durch die Lehrveranstaltungsleiterin
    • Filmsequenzen und Fallbeispiele
  • Kritische Auseinandersetzung
    • Reflexion und Diskussion im Plenum
    • Fallstudien und Übungen
    • Gruppenarbeiten
Abhaltungssprache Deutsch
Literatur Reader Strategisches Management, Stand Oktober 2012
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 200
Zuteilungsverfahren Zuteilung nach Vorrangzahl