Inhalt

[ 572WCHFSUKS15 ] SE Language and Intercultural Competencies Chinese

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2018W dieser LV im Curriculum Bachelor's programme Business and Economics 2019W vorhanden.
(*) Unfortunately this information is not available in english.
Workload Education level Study areas Responsible person Hours per week Coordinating university
3 ECTS B2 - Bachelor's programme 2. year Languages Evelyne Glaser 2 hpw Johannes Kepler University Linz
Detailed information
Pre-requisites (*)KS Wirtschaftssprache II Chinesisch
Original study plan Bachelor's programme Business and Economics 2015W
Objectives (*)Die Studierenden setzen sich mit der chinesischen Kultur auseinander. Die Studierenden erkennen die Unterschiede zwischen chinesischer und der eigenen Kultur.
Die Studierenden verstehen, dass in China der zwischenmenschliche Kontakt sehr wichtig ist, dass die Chinesen oft etwas sagen, was sie nicht meinen und das Essen einen großen Stellenwert hat.
Die Studierenden können sich in China adäquat verhalten und in Wirtschaftssituationen sowie im politischen Umfeld wie auch bei Small Talk situationsgerecht und effektiv kommunizieren.
Festigung bzw. Wiederholung der vier Sprachfertigkeiten (Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben)

Schwerpunkt: Präsentation über die kulturellen Unterschiede zwischen China und Österreich

Subject (*)
  • Die rhetorische Frage mit „bu shi...ma?“; der Finalsatz mit „wei le“; Präposition „zhi yu“; die kausale Konstruktion mit „fou ze“, „fan er“; das durch Passive erweiterte Attribut; der Bedingungssatz mit „yao..., jiu...“; das Ergebniskomplement „cheng“; der Ausdruck „zhi yao..., jiu...“als Konditionalsatzkonjunktion; der Proportionalsatz mit „yue..., yue...“ usw.
  • ca. 100 neue Vokabeln (Umschrift Pinyin), 50 neue Vokablen mit ihren chinesischen Schriftzeichen und deren Bedeutung kennen lernen; 10 neue Vokabeln in chinesischen Schriftzeichen lesen und schreiben lernen
Criteria for evaluation (*)
  • Schriftliche Seminararbeit und deren Präsentation
  • Aktive Mitarbeit im Unterricht
  • Hausübungen
  • Anwesenheitspflicht
Methods (*)Grammatikübungen, Hör- und Leseverständnistraining, Kurzpräsentationen, Diskussionen, Fallbeispiele
Language Chinese 80% and german 20%
Study material (*)Yan Yin-Intemann: Chinesisch-Sprachpraxis für Fortgeschrittene, Gottfried Egert Verlag, D-69259 Wilhelmsfeld, 2006
Changing subject? No
On-site course
Maximum number of participants 30
Assignment procedure Assignment according to priority