Inhalt

[ 603WAFAGMD1 ] Module Elective course gender medicine

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2019W dieses Fachs/Moduls im Curriculum Master's programme Human Medicine 2019W vorhanden.
(*) Unfortunately this information is not available in english.
Workload Mode of examination Education level Study areas Responsible person Coordinating university
2 ECTS Course examination M2 - Master's programme 2. year Human Medicine Petra Apfalter Johannes Kepler University Linz
Detailed information
Original study plan Master's programme Human Medicine 2017W
Objectives (*)Die Studierenden können den Einfluss des Faktors „Geschlecht“ auf die Entstehung, den Verlauf, die Diagnose, die Therapie und die Prävention von verschiedenen Erkrankungen erläutern (K3). Sie können das Zusammenspiel von biologischen und psychosozialen Faktoren im Bereich der Medizin erklären (K3). Die Studierenden können den Kreislauf der Forschungsergebnisse aus der Gender Medizin in die Umsetzung in der klinischen Praxis erläutern (K3). Die Studierenden haben vertiefende Kenntnisse der Gender Medizin und den aktuellen Forschungserkenntnissen aus unterschiedlichen medizinischen Fachrichtungen (K2). Sie können die aktuellen Fragestellungen der Gender Medizin aus diesen Fachrichtungen aufzählen und beschreiben (K2) sowie ausgewählte Ergebnisse und Implikationen auf die klinische und hausärztliche Praxis erläutern (K3).
Subject (*)Vertiefung der biologischen und psychosozialen Unterschiede zwischen Männern und Frauen bei Gesundheitsbewusstsein und im Umgang mit Krankheiten. Interdisziplinarität des Forschungsgebiets. Gender Medizin in unterschiedlichen medizinischen Fachrichtungen. Aktuelle Fragestellungen der Gender Medizin. Ausgewählte Forschungserkenntnisse und Implikationen für den medizinischen Alltag. Ergebnisse und Implikationen von Forschungsergebnissen auf die klinische und hausärztliche Praxis.
Subordinated subjects, modules and lectures