Inhalt

[ MEBWDKVRERK ] KV Rechnerbasierter Entwurf von Regelkreisen

Versionsauswahl
(*) Leider ist diese Information in Deutsch nicht verfügbar.
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
4,5 ECTS B3 - Bachelor 3. Jahr Mechatronik Harald Waschl 3 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Bachelorstudium Mechatronik 2017W
Ziele Die meisten Regelsysteme müssen nicht einfach ihre Anforderungen erfüllen, sondern diese so gut wie möglich erledigen. Diese LVA zeigt, wie man Optimierungsprobleme der Regelungstechnik mit Hilfe der vorhandenen analytischen und numerischen Werkzeuge lösen kann. Der Kurs ist hauptsächlich methodologisch, aber das zugehörige Praktikum erlaubt die enge Verbindung zwischen Theorie und Praxis zu verstehen. Die LVA ist als eine systematische Einführung in System-/Problemanalyse, allgemeine analytische und numerische Methoden und ihre Verwendung für Regelungsanwendungen aufgebaut.
Lehrinhalte
  • Struktur und Komponenten eines Regelkreises
  • Stabilisierung – Folgeregelung – Robustheit – Störungsunterdrückung
  • Grundlagen der Optimierung
  • Formulierung und Lösung der Probleme aus der Regelungstechnik als Optimierungsprobleme
  • Reglerentwurf mittels Optimierungsmethoden
  • Robuste Formulierungen

Praktische Aufgaben werden in der KV vorgestellt und im PR detailliert behandelt

  • Automotive Regelung
  • Glukose Regelung (Diabetiker)
  • Regelung eines 2-DOF-Helikopters
Beurteilungskriterien schriftliche Klausur
Lehrmethoden Vortrag
Abhaltungssprache Deutsch
Literatur Skriptum wird ausgeteilt
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Sonstige Informationen keine
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 35
Zuteilungsverfahren Zuteilung nach Reihenfolge