Inhalt

[ 572PLMMLSCK15 ] KS Logistik und Supply Chain Management

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2018W dieser LV im Curriculum Masterstudium Economics 2018W vorhanden.
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
3 ECTS B2 - Bachelor 2. Jahr Betriebswirtschaftslehre Gabriele Traugott 2 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Anmeldevoraussetzungen KS Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, KS Einführung in die Volkswirtschaftslehre, KS Kostenrechnung, KS Buchhaltung, KS Produktion und Logistik und IK Produktion und Logistik ODER die Zulassung zum Masterstudium Wirtschaftsinformatik.
Quellcurriculum Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften 2016W
Ziele Die Studierenden kennen die wesentlichen Aspekte und Entscheidungsprobleme in den Bereichen Logistik und Supply Chain Management. Sie sind in der Lage, diverse Planungssituationen mittels geeigneter Modelle zu beschreiben und passende Lösungsverfahren auszuwählen bzw. selbst anzuwenden. Sie haben ein fundiertes Wissen der einzelnen Entscheidungssituation in der Logistik bzw. in der Behandlung komplexer Supply Chains.
Lehrinhalte Logistiksysteme Definition, Entscheidungsbaum, Netzwerk Design (Standortplanung, Median, p-Median, Add/Drop), Transshipment, Transportplanung (Heuristiken, Transportsimplex), Prozessdesign (Warteschlangen), einperiodiges Bestandsmanagement (Servicegrade, Unsicherheit), Lagerhausoperations, Containerbeladung, Supply Chain Management (Produkt- und Prozessdesign, Vertragsdesign)
Beurteilungskriterien Test
Lehrmethoden Vortrag, Rechenbeispiele
Abhaltungssprache Deutsch
Literatur Basisliteratur:

  • Thonemann: Operations Management, Pearson Studium
  • Ghiani, Laporte, Musmanno: Introduction to Logistics Systems Planning and Control, Wiley

Ergänzungsliteratur wird in jedem Semester bekannt gegeben.

Lehrinhalte wechselnd? Nein
Äquivalenzen 2PLMKST9: KS Strategisches und taktisches Produktions- und Logistikmanagement (3 ECTS)
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 200
Zuteilungsverfahren Zuteilung nach Vorrangzahl