Inhalt

[ 905PEGRSP2P17 ] PR Spezialisierung II im Praxisfeld (Entwicklung, Globalisierung, Regionalisierung)

Versionsauswahl
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
9 ECTS M2 - Master 2. Jahr Sozialwissenschaften Karin Fischer 4 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Anmeldevoraussetzungen Erfolgreiche Absolvierung der LVA Spezialisierung I im Praxisfeld (Entwicklung, Globalisierung, Regionalisierung).
Quellcurriculum Masterstudium Soziologie 2017W
Ziele Die Studierenden sind in der Lage, ein empirisches Forschungsprojekt im Praxisfeld eigenständig zu konzipieren und durchzuführen.
Die Studierenden kennen den Ablauf eines empirischen Forschungsprojektes im Spezialisierungsfeld Entwicklung, Globalisierung, Regionalisierung. Durch eine intensive, praxisbezogene Befassung mit einem spezifischen Thema lernen die Studierenden, wie eine soziologische Problem- bzw. Fragestellung im Praxisfeld Entwicklung, Globalisierung, Regionalisierung in ihrer Komplexität erfasst und in einem empirischen Projekt umgesetzt und beantwortet werden kann. Mögliche Themenstellungen in diesem Praxisfeld reichen von Umwelt- und Ressourcenkonflikten über die Theorie und Praxis sozialer Bewegungen bis hin zur Frage gesellschaftlicher Veränderung und Akteurskonstellationen. Die Studierenden werden erstens darin geschult, eine globale Perspektive einzunehmen, das heißt gesellschaftliche Phänomene in ihren lokal-globalen Verflechtungen zu analysieren. Sie sollen zweitens befähigt werden, soziale, ökonomische, politische und ökologische Prozesse als Ausdruck und Bedingung asymmetrischer Machtverhältnisse zu verstehen.
Die Lehrveranstaltung gibt einen Einblick in den Ablauf eines empirischen Forschungsprojektes im Spezialisierungsfeld. Der Bogen erstreckt sich dabei von der Themenabgrenzung, der Erarbeitung der Erhebungsinstrumente über die Datenerhebung und -auswertung bis hin zur Aufbereitung und Präsentation der Ergebnisse. Besondere Bedeutung erhält die Verbindung von Theorie und empirischer Erhebung. Die Studierenden erhalten die Möglichkeit, sich selbständig in einer theoriegeleiteten Forschung zu erproben.
Lehrinhalte Die Inhalte der Lehrveranstaltung beziehen sich auf einen Themenbereich aus dem Praxisfeld Entwicklung, Globalisierung, Regionalisierung oder sind themenübergreifend. Behandelt werden etwa globale Ressourcenkonflikte und die Rolle sozialer Bewegungen in solchen Konflikten, soziologische Theorien und Debatten der politischen Ökologie sowie Themen der Bewegungsforschung.

Je nach gewählter Themenstellung kommen entweder qualitative oder quantitative Verfahren bzw. ein Mehrmethodenansatz zum Einsatz.
Üblicherweise umfasst diese Lehrveranstaltung folgende Inhalte: Ausgehend von einer klaren Forschungsfrage Entwicklung eines theoretischen Konzepts, Entwicklung eines Forschungsdesigns, Entwicklung von Erhebungsinstrumenten, Datenerhebung und -erfassung, Datenauswertung, Berichtslegung und Präsentation.
Grundkenntnisse der empirischen Sozialforschung in Theorie und Anwendung werden vorausgesetzt. Durch ergänzende methodische und theoretische Inputs wird eine erfolgreiche Bearbeitung der gewählten Aufgabenstellung sichergestellt.

Beurteilungskriterien Einzel- und Gruppenarbeiten im Rahmen des arbeitsteiligen Forschungsprozesses, Präsentationen, Beteiligung an den Diskussionen und der Projektentwicklung
Lehrmethoden Inhaltliche und methodische Inputs, Referate, Gruppenarbeiten, Diskussionen
Abhaltungssprache Deutsch
Literatur Die Literatur wird jeweils zur ausgewählten Themenstellung zusammengestellt.
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Sonstige Informationen Die Lehrveranstaltung ist auf zwei Semester angelegt und aufbauend konzipiert.
Die Teilnahme am PR Spezialisierung II im Praxisfeld setzt die erfolgreiche Absolvierung der Lehrveranstaltung PR Spezialisierung I im Praxisfeld voraus.
Äquivalenzen 905PSBUPR2U15: PR Spezialisierung II im Praxisfeld (Entwicklung, soziale Bewegungen, Umwelt) (6 ECTS, 3 SSt) oder 905PPGRPR2U15: PR Spezialisierung II im Praxisfeld (Politik, Globalisierung/Regionalisierung, Politische Kultur) (6 ECTS, 3 SSt)
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 18
Zuteilungsverfahren Zuteilung nach Vorrangzahl