Inhalt

[ 505GESSVERS15 ] SE Sociology of Health: Advanced Studies

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2018W dieser LV im Curriculum Bachelor's programme Sociology 2018W vorhanden.
(*) Unfortunately this information is not available in english.
Workload Education level Study areas Responsible person Hours per week Coordinating university
6 ECTS B2 - Bachelor's programme 2. year Social Science Alfred Grausgruber 3 hpw Johannes Kepler University Linz
Detailed information
Pre-requisites (*)VU Grundlagen der speziellen Soziologie: Gesundheitssoziologie
Original study plan Bachelor's programme Sociology 2015S
Objectives (*)Die Studierenden haben vertiefte Kenntnisse in ausgewählten Themen, Forschungs- und Anwendungsbereichen der Gesundheitssoziologie. Sie kennen zentrale Diskussionspunkte der gegenwärtigen Probleme im Gesundheitswesen und können die Positionen, Argumente und Lösungsvorschläge kritisch einschätzen. Die Studierenden sind mit grundlegenden epidemiologischen Methoden und Evaluationskonzepten im Gesundheitsbereich vertraut. Die Studierenden haben einen Überblick über Einsatzfelder und Aufgabenbereiche für GesundheitssoziologInnen.
Subject (*)- Gesundheitliche Ungleichheit: Fakten und Erklärungsansätze
- Gesundheitsberichterstattung: Konzepte, Beispiele, Herausforderungen
- Gesundheitsziele: Anforderungen, Umsetzungen
- Gesundheitsförderung: Strategien und Methoden, Settings, Probleme
- Epidemiologische Grundlagen: Werkzeuge, Studiendesigns, Anwendungsbeispiele
- Evaluation im Gesundheitswesen: Ansätze, Anwendungsfelder, Schwierigkeiten
Criteria for evaluation (*)Anwesenheit und Mitwirkung in Diskussionen (20%); Schriftliche Seminararbeit (ca. 20 Seiten) (25%); Präsentation der Seminararbeit (30 Minuten) (25%); 3 Kurzstatements zu nicht-gewählten aktuellen Themenstellungen bzw. wissenschaftlichen Artikeln (30%).
Es besteht Anwesenheitspflicht.
Methods (*)- Vorbereitung auf Themenschwerpunkte an Hand der Basisliteratur
- Erstellung einer schriftlichen Arbeit und Präsentationen durch die Studierenden im Plenum
- Gastvorträge
- Erstellung von Kurzstatements
Abwicklung über Moodle.
Language German
Study material (*)Hurrelmann, K. (2010): Gesundheitssoziologie: eine Einführung in sozialwissenschaftliche Theorien von Krankheitsprävention und Gesundheitsförderung. Juventa: Weinheim und München.
Naidoo, J./Wills, J. (2010): Lehrbuch der Gesundheitsförderung. 2. Aufl. Herausgegeben von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Köln. Verlag f. Gesundheitsförderung: Gamburg.
Richter, M./Hurrelmann, K. (Hrsg.) (2009): Gesundheitliche Ungleichheit. Grundlagen, Probleme, Perspektiven, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden
Razum, O./Breckenkamp, J./Broszka, P. (2009): Epidemiologie für Dummies, Wiley-Vch: Weinheim
Badura, B./Siegrist, J. (Hrsg.)(2002) : Evaluation im Gesundheitswesen: Ansätze und Ergebnisse, 2. Aufl. Juventa: Weinheim und München
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Themenstellungen werden in der Vorbesprechung zur Verfügung gestellt.
Changing subject? Yes
Further information (*)Gastvorträge mit Experten und Expertinnen zu aktuellen gesundheitspolitischen bzw. gesundheitssoziologischen Fragestellungen sollen einerseits vertiefte Einblicke in gesundheitssoziologische Arbeitsweisen und Handlungsfelder vermitteln, andererseits Kontakte mit der Praxis ermöglichen.
Corresponding lecture (*)2SGAVU: VU Gesundheitssoziologie: Ausgewählte Aspekte (3 ECTS)
+
2SGSE: SE Gesundheitssoziologie: Zentrale Themen (4,5 ECTS)
On-site course
Maximum number of participants 25
Assignment procedure Assignment according to priority