Inhalt

[ 505GESSVERS15 ] SE Vertiefung in der speziellen Soziologie: Gesundheitssoziologie

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2022W dieser LV im Curriculum Masterstudium Soziologie 2022W vorhanden.
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
6 ECTS B2 - Bachelor 2. Jahr Sozialwissenschaften Joachim Gerich 3 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Anmeldevoraussetzungen VU Grundlagen der speziellen Soziologie: Gesundheitssoziologie ODER Zulassung zum Masterstudium Soziologie ODER Zulassung zum Masterstudium Sozialwirtschaft.
Quellcurriculum Bachelorstudium Soziologie 2021W
Ziele Die Studierenden haben vertiefte Kenntnisse in ausgewählten Themen, Forschungs- und Anwendungsbereichen der Gesundheitssoziologie. Sie kennen zentrale Diskussionspunkte der gegenwärtigen Probleme im Gesundheitswesen und können die Positionen, Argumente und Lösungsvorschläge kritisch einschätzen. Die Studierenden sind mit grundlegenden epidemiologischen Methoden und Evaluationskonzepten im Gesundheitsbereich vertraut. Die Studierenden haben einen Überblick über Einsatzfelder und Aufgabenbereiche für GesundheitssoziologInnen.
Lehrinhalte - Gesundheitliche Ungleichheit: Fakten und Erklärungsansätze
- Gesundheitsberichterstattung: Konzepte, Beispiele, Herausforderungen
- Gesundheitsziele: Anforderungen, Umsetzungen
- Gesundheitsförderung: Strategien und Methoden, Settings, Probleme
- Epidemiologische Grundlagen: Werkzeuge, Studiendesigns, Anwendungsbeispiele
- Evaluation im Gesundheitswesen: Ansätze, Anwendungsfelder, Schwierigkeiten
Beurteilungskriterien Anwesenheit und Mitwirkung in Diskussionen (20%); Schriftliche Seminararbeit (ca. 20 Seiten) (25%); Präsentation der Seminararbeit (30 Minuten) (25%); 3 Kurzstatements zu nicht-gewählten aktuellen Themenstellungen bzw. wissenschaftlichen Artikeln (30%).
Es besteht Anwesenheitspflicht.
Lehrmethoden - Vorbereitung auf Themenschwerpunkte an Hand der Basisliteratur
- Erstellung einer schriftlichen Arbeit und Präsentationen durch die Studierenden im Plenum
- Gastvorträge
- Erstellung von Kurzstatements
Abwicklung über Moodle.
Abhaltungssprache Deutsch
Literatur Hurrelmann, K. (2010): Gesundheitssoziologie: eine Einführung in sozialwissenschaftliche Theorien von Krankheitsprävention und Gesundheitsförderung. Juventa: Weinheim und München.
Naidoo, J./Wills, J. (2010): Lehrbuch der Gesundheitsförderung. 2. Aufl. Herausgegeben von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Köln. Verlag f. Gesundheitsförderung: Gamburg.
Richter, M./Hurrelmann, K. (Hrsg.) (2009): Gesundheitliche Ungleichheit. Grundlagen, Probleme, Perspektiven, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden
Razum, O./Breckenkamp, J./Broszka, P. (2009): Epidemiologie für Dummies, Wiley-Vch: Weinheim
Badura, B./Siegrist, J. (Hrsg.)(2002) : Evaluation im Gesundheitswesen: Ansätze und Ergebnisse, 2. Aufl. Juventa: Weinheim und München
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Themenstellungen werden in der Vorbesprechung zur Verfügung gestellt.
Lehrinhalte wechselnd? Ja
Sonstige Informationen Gastvorträge mit Experten und Expertinnen zu aktuellen gesundheitspolitischen bzw. gesundheitssoziologischen Fragestellungen sollen einerseits vertiefte Einblicke in gesundheitssoziologische Arbeitsweisen und Handlungsfelder vermitteln, andererseits Kontakte mit der Praxis ermöglichen.
Äquivalenzen 2SGAVU: VU Gesundheitssoziologie: Ausgewählte Aspekte (3 ECTS)
+
2SGSE: SE Gesundheitssoziologie: Zentrale Themen (4,5 ECTS)
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 25
Zuteilungsverfahren Zuteilung nach Vorrangzahl