Inhalt

[ 902ZAWRAWRK17 ] KS Einführung in das Außenwirtschaftsrecht

Versionsauswahl
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
3 ECTS M2 - Master 2. Jahr Rechtswissenschaften Walter Summersberger 2 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Masterstudium Steuerrecht und Steuermanagement 2017W
Ziele Die Vorlesung Außenwirtschaftsrecht soll den Studierenden vertiefende Kenntnisse in der Querschnittsmaterie Außenwirtschaftsrecht vermitteln. Die Absolvierung der Vorlesung soll Studierende in die Lage versetzen, die steuerlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen von Produktionsstandorten in der Union oder in Drittstaaten im Zusammenhang mit einem globalisierten Warenverkehr selbständig beurteilen zu können.
Lehrinhalte Der Aufbau der Vorlesung gestaltet sich folgendermaßen: Außenwirtschaft im Unternehmen; Kernaufgaben des Zolls; Welthandel- und Außenwirtschaft; Rechtsebenen des Welthandels; Die wirtschaftliche Bedeutung der Außenwirtschaft - Welthandelszentren; Vom GATT zur WTO – ein Überblick; Der Aufbau der Zollverwaltung; Internet und Außenwirtschaft; Der Zoll in der EU – Zollunion und Freihandelsabkommen; Verfahrensarten – Produktions- und Standortplanung; Überführung in den freien Verkehr; Abgabenschuldrecht; Rechtszugang; Tarifrecht; Zollwertrecht; Exportkontrolle.
Beurteilungskriterien Die Beurteilung erfolgt in Form einer schriftlichen Lehrveranstaltungsprüfung.
Lehrmethoden Die Lehrinhalte werden den Studierenden in Vortragsform vermittelt. Es ist im Rahmen der Lehrveranstaltung eine Exkursion zu einem Unternehmen geplant.
Abhaltungssprache Deutsch
Literatur JKU Tax (Hrsg), Steuerrecht - studieren und verstehen.

Wird im Rahmen der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Lehrinhalte wechselnd? Nein
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 60
Zuteilungsverfahren Zuteilung nach Vorrangzahl