Inhalt

[ 603WAFAGMDK19 ] KS Gender Medizin

Versionsauswahl
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
3 ECTS M2 - Master 2. Jahr Humanmedizin Bernd Lamprecht 2 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Masterstudium Humanmedizin 2019W
Ziele Die Studierenden können den Einfluss des Faktors „Geschlecht“ auf die Entstehung, den Verlauf, die Diagnose, die Therapie und die Prävention von verschiedenen Erkrankungen erläutern (K3). Sie können das Zusammenspiel von biologischen und psychosozialen Faktoren im Bereich der Medizin erklären (K3). Die Studierenden können den Kreislauf der Forschungsergebnisse aus der Gender Medizin in die Umsetzung in der klinischen Praxis erläutern (K3). Die Studierenden haben vertiefende Kenntnisse der Gender Medizin und den aktuellen Forschungserkenntnissen aus unterschiedlichen medizinischen Fachrichtungen (K2). Sie können die aktuellen Fragestellungen der Gender Medizin aus diesen Fachrichtungen aufzählen und beschreiben (K2) sowie ausgewählte Ergebnisse und Implikationen auf die klinische und hausärztliche Praxis erläutern (K3).
Lehrinhalte Vertiefung der biologischen und psychosozialen Unterschiede zwischen Männern und Frauen bei Gesundheitsbewusstsein und im Umgang mit Krankheiten. Interdisziplinarität des Forschungsgebiets. Gender Medizin in unterschiedlichen medizinischen Fachrichtungen. Aktuelle Fragestellungen der Gender Medizin. Ausgewählte Forschungserkenntnisse und Implikationen für den medizinischen Alltag. Ergebnisse und Implikationen von Forschungsergebnissen auf die klinische und hausärztliche Praxis.
Beurteilungskriterien Die Lehrveranstaltung hat immanenten Prüfungscharakter, es besteht Anwesenheitspflicht. Für einen positiven Abschluss erforderlich sind eine wissenschaftliche Literaturrecherche, Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Artikels und eine Präsentation der Ergebnisse daraus.
Lehrmethoden Impulsvorträge, Gruppenarbeit und Gruppendiskussion
Abhaltungssprache Deutsch
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 60
Zuteilungsverfahren Zuteilung nach Vorrangzahl