Inhalt

[ 603WAFAMATV20 ] VL Grundlagen der Molekularen Analysen seltener Tumoren

Versionsauswahl
Es ist eine neuere Version 2022W dieser LV im Curriculum Masterstudium Humanmedizin 2022W vorhanden.
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
1 ECTS M2 - Master 2. Jahr Humanmedizin Sabine Spiegl-Kreinecker 1 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Masterstudium Humanmedizin 2020W
Ziele Die Studierenden können molekularbiologische Charakteristika aggressiver Tumoren des Gehirns und deren klinische Relevanz beschreiben (K2). Hauptaugenmerk liegt dabei auf molekularen Parametern von prognostischem, diagnostischem u. therapeutischem Wert. In weiterer Folge sind sie in der Lage, Methoden zur molekularen Analyse von relevanten Zielstrukturen zu erörtern und deren praktische Umsetzung zu verstehen (K2, A1).
Lehrinhalte Nach dem neuesten Stand der Forschung wird das molekulare „make-up“ aggressiver Hirntumore im Hinblick auf mögliche Biomarker analysiert u. deren klinische Bedeutung anwendungsorientiert diskutiert. Folgende Lehrinhalte werden vermittelt: a) genetische u. epigenetische Veränderungen an Promotersequenzen (TERT/MGMT) und deren Bedeutung für Tumorprogression u. Klinik b) Reprogrammierung des Fettmetabolismus u. mögliche therapeutisch nutzbare targets c) Erläuterung der Methodik zur Analyse o.a. targets u. Biomarker (Pyrosequenzierung, Sanger Sequenzierung, Telomerase Repeat Amplification Protocol (TRAP), quantitative PCR, western blot, Cell viability assay)
Beurteilungskriterien Schriftliche Prüfung
Lehrmethoden Präsenzvorlesung
Abhaltungssprache Deutsch
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer 15
Zuteilungsverfahren Verbundene Anmeldung