Inhalt

[ 921CGELCDMK13 ] KV Conceptual Data Modeling

Versionsauswahl
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
3 ECTS M - Master Informatik Wolfram Wöß 2 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Masterstudium Computer Science 2019W
Ziele Ein konzeptionelles Datenmodell beschreibt die Semantik einer bestimmten Domäne, die den Bereich des abstrakten und formalisierten Modells bildet. Dieses Modell besteht aus Entitätsklassen, die Arten von Dingen darstellen, die in der Domäne von Bedeutung sind, und Aussagen über Beziehungen zwischen Paaren von Entitätsklassen. Das Design des Datenmodells ist entscheidend für den Umfang und die Genauigkeit der später möglichen Datenanalysen. Datenmodellierung ist unerlässlich, um eine hohe Datenqualität zu gewährleisten, die eine wichtige Voraussetzung für die Industrie, datengestützte Entscheidungen oder künstliche Intelligenz darstellt. Für Datenwissenschaftler und Datenanalysten ist das Beherrschen der Datenmodellierung eine wichtige Fähigkeit. Ziel dieses Kurses ist das Erlangen der theoretischen und praktischen Grundlagen der Datenmodellierung. Der Prozess der Datenmodellierung wird anhand realer Fallstudien und Beispiele demonstriert. Die Studentinnen und Studenten wenden die erlernten Methoden in praktischen Übungen an.
Lehrinhalte Einführung in die Datenmodellierung, Das Entity Relationship-Modell (ER-Modell, Erweiterungen des ER-Modells, Semantische Datenmodelle
Beurteilungskriterien Mündliche Prüfung sowie Abgabe und Beurteilung von Übungen
Lehrmethoden Vortrag und Präsentation, Übungsaufgaben
Abhaltungssprache Englisch
Lehrinhalte wechselnd? Nein
Äquivalenzen INMAWKVKDMO: KV Konzeptionelle Datenmodellierung (3 ECTS)
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer -
Zuteilungsverfahren Direktzuteilung